Das geht uns alle an!

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Heute mal ein Beitrag, der auf den ersten Blick nichts mit Tischtennis zu tun hat. Warum nur auf den ersten Blick? Seht selber:

Auf Initiative von Bürgermeister Peter Zimprich wurde auf einer Gründungsversammlung am 12.05.2015 der Verein Flüchtlingshilfe Schönkirchen e.V. ins Leben gerufen. Den Vorstand des Vereins bilden Karl-Heinz Bauer, Elisabeth Vetter und Sigrid Petersen.

Der als gemeinnützig eingetragene Verein will steuerlich abzugsfähige Spenden einwerben, um die von Ehrenamtlichen geleistete Flüchtlingsarbeit und die direkt notwendige Unterstützung von Flüchtlingen finanzieren zu können. Der Kreis der Unterstützerinnen und Unterstützer benötigt die Geldmittel für Materialien, Arbeitsmittel sowie Ersatzteile für gespendete Fahrräder.

Durch die nachfolgend beschriebenen Angebote, Aufgaben und Aktionen soll den Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten, mit einer aktiv gelebten Willkommenskultur hier in Schönkirchen ein Neuanfang ermöglicht werden.

Geldspenden

Der Verein Flüchtlingshilfe Schönkirchen e.V. bittet um Spenden auf das Konto 59087102 bei der Kieler Volksbank (BLZ 210 900 07).

IBAN: DE40 2109 0007 0059 0871 02

Sachspenden

Die gut etablierte Kleiderkammer ist längst nicht mehr nur für Kleidung da; das Angebot umfasst neben Haushaltsgegenständen, Geschirr, Büchern und Spielen auch kleinere technische Geräte.

Die Kleiderkammer befindet sich im Keller des Jugendtreffs der Schule im Augustental, Öffnungszeit: Mittwochs, 14.30 - 16.30 Uhr.

Momentag besteht Bedarf vor allem an größeren Töpfen und Kochgeschirr sowie Radios und CD-Playern. Auch werden noch Receiver benötigt, ohne die die Weitergabe der vorhandenen TV-Geräte nutzlos ist.

Ansprechpartnerin: Ute Lefelmann-Petersen, Tel. 0431/2059933

Fahrradwerkstatt

Um mobil zu sein, die Nachbargemeinden sowie Kiel erreichen und Einkäufe transportieren zu können, ist ein Fahrrad ein willkommenes Fortbewegungsmittel und unverzichtbar.

Die Räder werden bei den Spendern abgeholt, Ersatzteile werden beschafft, die Fahrräder dann verkehrstauglich instandgesetzt. Bisher konnten bereits über 30 Räder an die Flüchtlinge ausgegeben werden.

Wer sich in diesem Bereich engagieren oder ein Fahrrad spenden möchte, meldet sich bitte mittwochs um 18.15 Uhr in der Schule im Augustental.

Ansprechpartner: Eggert Büldt, Tel. 04348/913763 (AB)

Sprachkurse

Sprache ist mit das wichtigste Element für ein selbstbestimmtes Leben und gesellschaftliche Teilhabe. Ohne Deutschkenntnisse ist es schwierig, sich mit Behörden, Ärzten, den Betreuungseinrichtungen oder einfach nur im Alltag zu verständigen.

Regelmäßige Deutschkurse werden von den Sprachpatinnen und -paten immer dienstags und mittwochs in der Zeit von 16.30 - 18.00 Uhr angeboten. Die Kurse finden in den Räumlichkeiten der Schule im Augustental statt, und zwar im Erdgeschoss des Hauptgebäudes.

Aufgrund der wachsenden Teilnehmerzahl und des unterschiedlichen Sprachniveaus, sind weitere Paten sehr willkommen. Wer sich angesprochen fühlt und bei den Sprachkursen mitwirken möchte, meldet sich bitte bei Judith Bauer oder kommt einfach zum o. a. Termin vorbei.

Ansprechpartnerin: Judith Bauer, Tel. 04348/9216

Begegnungs- und Internetcafé

Einmal wöchentlich findet das Begegnungs- und Internetcafé statt. Bisher konnte dafür das Hörn-Huus genutzt werden. Während der Ferienzeit, in der dort eine Ausstellung stattfand, zog man in das kirchliche Gemeindehaus im Fliedergarten um. Das Café dient zum Kennenlernen, Austausch und - mittels Internetzugang - zur Information. Wer sich in die Arbeit einbringen möchte,kann einfach unverbindlich vorbeikommen.

Ab September trifft man sich donnerstags, wann und wo steht derzeit noch nicht fest.

Ansprechpartner: Karl-Heinz Bauer, Tel. 04348/9216

Fußball

Samstags um 12.00 Uhr treffen sich spiel- und kontaktfreudige Menschen auf dem Sportplatz im Augustental.

Ansprechpartner: Uwe Meyer, Tel. 0431/232597

Gemeinsames Kochen

Im Pastor-Sievers-Haus (Blomeweg 2) findet am 07.09. um 18.00 Uhr ein gemeinsamer Kochabend statt. Hier kann man sich besser kennen lernen und etwas über die Essgewohnheiten und Lieblingsgerichte der jeweiligen Nationalitäten erfahren. Ziel ist es, dieses Event einmal monatlich stattfinden zu lassen.

Ansprechpartnerin: Birgit Schlag, Tel. 0431/232597

Alltagsbegleitung

Besonders wichtig für die hier lebenden Flüchtlinge ist eine Alltagsbegleitung! Viele neu Ankommende wünschen sich Kontakt und Begleitung im alltäglichen Leben. Gesucht werden aufgeschlossene Menschen, die sich - bei freier Zeiteinteilung - um Einzelpersonen und Familien kümmern wollen.

Ansprechpartnerin: Judith Bauer, Tel. 04348/9216

Praktika

Aufgrund neuester Rechtsprechung ist es Asylbewerbern ab sofort gestattet, ein Praktikum zu absolvieren. Interessierte Betriebe aus Schönkirchen und Umgebung werden gebeten, freie Plätze zur Verfügung zu stellen.

Ansprechpartner: Judith u. Karl-Heinz Bauer, Tel. 04348/9216

Auf den zweiten Blick geht es uns eben doch etwas an. Tischtennis-Spieler bezeichnen sich gerne als aufgeschlossen und tolerant ...

Zurück