1. Herren: Zweites Spiel, zweiter Sieg

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt im Heimspiel gegen Lütjenburg, stand für unsere 1. Herrenmannschaft am gestrigen Dienstag das erste Auswärtsspiel auf dem Plan. Es ging in die Kreishauptstadt zum TSV Plön.

Da Sebastian Schacht nach wie vor verletzt und Björn Schemel unter der Woche beruflich verhindert ist, wird das Team regelmäßig aus der 1. Kreisklasse aufgefüllt. So kam Olli Hinzmann zu seinem zweiten Kreisligaeinsatz. Aus der Stammbesetzung standen Christof Stenzel, Rainer Haack sowie Peter Rathke auf dem Spielberichtsbogen.

Aber auch die Plöner waren auf Ersatz angewiesen, da Walter Fleckner und Martin Rahlfs passen mussten. Kai Frantzen und Lars Fehrmann spielten auf ihren angestammten Positionen im oberen Paarkreuz, während Lorenz Bernsdorff sowie Jörg Zessin aus der 2. Mannschaft nachrückten.

Im Dietze-Paarkreuz mit Vierermannschaften kommt den Doppeln eine besondere Bedeutung zu, da bei engem Spielverlauf bis zu vier von sieben Siegpunkten im Spiel zwei gegen zwei geholt werden können. So legten sich unsere Mannen dann auch gleich mächtig ins Zeug, um diese Disziplin möglichst erfolgreich zu gestalten. Auch wenn beide Spiele mit 3:1 relativ klar an unser Team gingen, war zumindest die Begegnung Frantzen/Zessin vs. Haack/Hinzmann sehr umkämpft. Rainer und Olli lagen im 1. und 3. Satz jeweils deutlich zurück, schafften es aber doch noch über die Ziellinie. Erst im 4. Satz konnten sie überzeugen und diesen klar entscheiden.

In den Einzeln des oberen Paarkreuzes spielten Routinier Lars Fehrmann sowie der Plöner Neuzugang vom TSV Lepahn, Kai Frantzen, ihre ganze Klasse aus und wiesen unsere Jungs jeweils in vier Sätzen in die Schranken. Peter mit einem 3:1 über Zessin sowie Olli ohne Satzverlust gegen Bernsdorff wetzten die Scharte jedoch umgehend aus.

Somit ging es mit einer 4:2-Führung in den zweiten Einzeldurchgang. Christof konnte sich gegen das sichere Spiel von Frantzen nicht durchsetzen und unterlag in vier Sätzen, Rainer spielte gegen Fehrmann äußerst wechselhaft, hatte hier und da auch etwas Glück, siegte am Ende aber verdient im Entscheidungssatz.

Das untere Paarkreuz war an diesem Abend eine Bank. Peter setzte sich auch gegen Bernsdorff mit 3:1 durch und Olli schaffte es, seine weiße Weste in der Kreisliga zu wahren, indem er Zessin klar ohne Satzverlust beherschte. Damit stand das Endergebnis von 7:3 (24:15) fest und unser Team durfte als Sieger die Halle der Breitenau-Schule verlassen.

Als nächste Aufgabe steht das Heimspiel gegen den SC Kaköhl an. Am 27.09. wird Olli dann nach aktueller Planung erstmals in dieser Saison aussetzen und durch Carsten Tute ersetzt werden. Man darf gespannt sein, ob es unserem Team, das sich gegen die Blekendorfer traditionell sehr schwer tut, gelingt, die Tabellenführung zu verteidigen.

Zurück