1. Kreisklasse: FT 2 in Bestbesetzung nicht zu schlagen

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Die 2. Mannschaft der FT Preetz steckt in der 1. Kreisklasse mitten im Abstiegskampf. Was das Team eigentlich zu leisten im Stande ist, musste unsere 3. Mannschaft im gestrigen Heimspiel in der 1. Kreisklasse schmerzlich erfahren.

Der Gast aus der Schusterstadt konnte bisher kaum ein Spiel in konkurrenzfähiger, geschweige denn Bestbesetzung bestreiten. Viele Spiele gingen daher (meistens knapp) verloren. Ende Februar setzte das Team ein echtes Ausrufezeichen, als der Raisdorfer TSV 2 in dessen eigener Halle mit 7:2 besiegt werden konnte. Unsere 3. Mannschaft war also spätestens gewarnt, als die Gäste tatsächlich mit der bestmöglichen Aufstellung (Gerloff, Laatsch, Fröhlich, Mahmood) in der Ferdinand-Geest-Halle aufliefen.

Bei den Concorden befindet sich Reiner Brüggemann auf dem Wege der Besserung, kann aber noch nicht eingesetzt werden. So kam Uwe Schuldt aus der 4. Kreisklasse neben Philipp Löb, Marcel Heimann-Karenke sowie Klaus Wrana-Martini zu seinem ersten Saisoneinsatz in der für ihn ungewohnten Spielklasse.

Das Spiel nahm dann auch den unter diesen Vorzeichen zu erwartenden Verlauf. Philipp und Uwe hatten gegen Gerloff/Laatsch keine Chance, Marcel und Klaus zogen sich beim 1:3 gegen Fröhlich/Mahmood achtbar aus der Affäre. Zwar holten sie nur den einen Satz, verloren aber zweimal nur knapp in der Verlängerung.

Philipp verlor gegen Laatsch in fünf, Marcel gegen Gerloff in drei Sätzen, bevor zum ersten und einzigen mal etwas Zählbares für unsere Heimmannschaft notiert werden durfte. Klaus setzte sich nämlich stark in vier Sätzen gegen Mahmood durch. Uwe stand anschließend erwartungsgemäß auf verlorenem Posten und unterlag Fröhlich in drei Sätzen. Philipp gegen Gerloff sowie Marcel gegen Laatsch hätten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben können, unterlagen aber ebenso, so dass es bereits nach weniger als zwei Stunden Spieldauer hieß: "Spiel, Satz und Sieg FT 2".

Nach diesem 1:7 (7:22) weist unser Team auf dem 5. Tabellenplatz nun eine ausgeglichene Bilanz von 18:18 Punkten auf, während die Preetzer sich etwas vom Ende des Tableaus distanzieren können. Man darf gespannt sein, wie sich unsere ambitionierte 2. Mannschaft heute Abend schlägt, wenn es in der Preetzer Lebenshilfehalle zum Aufeinandertreffen mit eben dieser erstarkten FT-Truppe kommt. Allerdings wird dann auf Seiten der Gastgeber Fröhlich fehlen, der aus beruflichen Gründen verhindert ist.

Zurück