2. Herren gegen Schellhorn ohne Mühe

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Gegen eine personell arg gebeutelte Schellhorner Gilde hatte unsere ebenfalls gerupfte 2. Mannschaft im letzten Spiel der Hinrunde in der 1. Kreisklasse keine Probleme.

Wie schon gegen unsere 3. Mannschaft, betrat der Gast aus der Preetzer Randgemeinde ohne oberes Paarkreuz die Ferdinand-Geest-Halle. Horn und Schwarzlow rückten so nach oben, während im unteren Paarkreuz Manske und Frehse aus der 5. Kreisklasse zum Einsatz kamen. Die Gastgeber mussten zwar kurzfristig auf Peer Miebach verzichten, hatten in Philipp Löb aber mehr als gleichwertigen Ersatz aufgeboten.

Mit einer Ausnahme entwickelte sich so folgerichtig eine einseitige Partie. Die Ausnahme kam gleich in den Eingangsdoppeln zum Tragen, als ausgerechnet das als stärker anzusehende Duo Tute/Löb überraschend deutlich mit 0:3 gegen die Paarung aus der 5. Kreisklasse unterlag. Ansonsten gab es aus Gastgebersicht kaum etwas zu bemängeln. Olli gegen Schwarzlow, Carsten gegen Horn, Paulsen gegen Frehse sowie erneut Carsten, diesmal gegen Schwarzlow, benötigten vier Sätze, die restlichen Spiele endeten allesamt nach bereits drei Sätzen zugunsten der Concorden.

Unsere 2. Mannschaft weist zum Abschluss der Hinserie zumindest eine positive Bilanz von 11:9 Punkten auf, kommt damit aber bei Weitem nicht an das Ergebnis des Vorjahres heran, als man die Saison als Vierter abschloss. Bei genauerem Hinsehen fällt jedoch auf, dass die Punkteausbeute in der der letzten Rückrunde auch nicht besser war.

Zurück