3. Herren setzen sich oben fest

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Dass Spiele gegen Hohwacht selten ein deutliches Ergebnis zutage fördern, können diverse Mannschaften der TSG Conc. Schönkirchen aus jahrelanger Erfahrung bestätigen. Beispielsweise war unserer 2. Mannschaft gegen Ende der Hinrunde an der Ostsee nur ein äußerst glückliches 7:5 geglückt.

Dementsprechend wollte sich unsere 3. Mannschaft nicht von der Tabelle der 1. Kreisklasse blenden lassen, als der TuS am letzten Donnerstag zum Spiel in der Ferdinand-Geest-Halle zu Gast war, zumal das Team um den Hohwachter Bürgermeister Karsten Kruse zuletzt durch einige Erfolge aufhorchen ließ und sich etwas vom Tabellenende absetzen konnte.

Beide Mannschaftsführer schickten ihre Stammformationen ins Rennen, so dass unser Team mit Reiner Brüggemann, Philipp Löb, Marcel Heimann-Karenke sowie Klaus Wrana-Martini auf Ralf Dencker, Markus Voss, Karsten sowie Dirk Kruse traf.

Reiner und Philipp gewannen ihr Eingangsdoppel problemlos gegen Ralf Dencker/Dirk Kruse, während Klaus und Marcel gegen Karsten Kruse und Markus Voss keine Chance hatten. Reiner hat in der letzten Zeit Probleme mit Führungen, so auch im Einzel gegen gegen Markus Voss, in dem er beim Stand von 2:0 und 10:8 zwei Matchbälle hatte. Doch der Hohwachter konnte nicht nur die Matchbälle abwehren, er holte sich den 3. Satz in der Verlängerung und auch die beiden folgenden Durchgänge, so dass Reiner den Tisch letztendlich doch als Verlierer verlassen musste. Philipp kämpfte Dencker mit 3:2 nieder und Marcel und Klaus gewannen sicher mit jeweils 3:0 gegen die Kruse-Brüder im unteren Paarkreuz.

Reiner musste dann mit 1:3 gegen Dencker eine weitere Niederlage hinnehmen, während Philipp Markus Voss in vier und Marcel Karsten Kruse in fünf Sätzen bezwangen. Der Zwischenstand von 6:3 sah nach einem frühen Ende aus, aber daraus wurde nichts, denn Klaus verlor etwas überraschend gegen Dirk Kruse und das Spiel musste doch in den Abschlussdoppeln entschieden werden. Hier hatte unsere Paarung Reiner/Philipp gegen Voss/Kruse trotz des Gewinns des 1. Satzes keine richtige Siegeschance. Hohwacht verkürzte auf 6:5 und nun kam alles auf das Abschlussdoppel von Klaus und Marcel gegen Dencker/Dirk Kruse an. Ein Doppel, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Zunächst führten unsere Jungs scheinbar klar mit 2:0, doch die Hohwachter kämpften sich wieder auf 2:2 heran. Jeder Ball war hart umkämpft und niemand vermochte vor dem alles entscheidenden Satz eine Prognose zu wagen. Auch dieser Durchgang war - wie konnte es anders sein - an Spannung kaum zu überbieten, doch in der Verlängerung konnte unser Doppel hauchdünn mit 12:10 gewinnen und damit den Sieg für die 3. Mannschaft eintüten.

Das Team zieht damit nach Minuspunkten mit unserer 2. Mannschaft gleich und liegt nur aufgrund eines weniger absolvierten Spieles noch knapp dahinter auf dem 3. Tabellenrang. Die Concorden beider Mannschaften sollten aber aufpassen, denn dahinter lauert mit dem TSV Schönberg eine Mannschaft, die erst in dieser Woche so richtig in die Rückrunde einsteigt und noch an beiden vorbeiziehen kann.

Zurück