Klare Niederlage in der 4. Kreisklasse

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Nach den Vorkommnissen der Hinrunde mit Spielabbruch und Nichtantreten zum Wiederholungsspiel, war das erneut in Schönkirchen angesetzte Rückspiel zwischen unserer 3. Mannschaft und dem TSV Barsbek 3 mit Spannung erwartet worden. Dieser Erwartungshaltung wurde die Partie zu keinem Zeitpunkt gerecht.

Vieles an Brisanz war schon vor dem Match aus der Welt geschafft worden, da die Gäste angekündigt hatten, mit einer Mannschaft aufzulaufen, mit der es ähnliche Vorfälle wie im Herbst nicht geben würde. Somit verzichtete dann auch unser Team auf einen neutralen Oberschiedsrichter.

Die Barsbeker hielten Wort und liefen nahezu in Bestbesetzung auf. Damit war der Tabellendritte dann auch automatisch Favorit gegen die Heimmannschaft, die Rainer Hackbarth nur im Doppel einsetzte und Uwe Schuldt eine Pause gönnte. Im Einzel kamen Horst Mekelnburg, Rolf Howe, Bernd Pahlke sowie Stefan Markmann zum Einsatz.

Unser Team spielte von Anfang an seltsam gehemmt und konnte nie seine wahre Stärke entfalten. Nur so lässt sich der Umstand erklären, dass lediglich Horst mit viel Mühe den Ehrenpunkt gegen Brüderlein einfahren konnte. Dass daneben nur klägliche zwei Sätze an unsere Farben gingen, wird dem Leistungsstand, den das Team ansonsten an den Tag legt, in keinster Weise gerecht. Womöglich war der Gegner aufgrund der oben geschilderten Ausgangssituation besonders motiviert, während die Gastgeber mehr darauf bedacht waren, die Partie ohne störende Beigeräusche über die Bühne zu bringen.

Sei es, wie es sei; unsere Mannschaft benötigt nur noch einen Sieg aus den letzten drei Spielen, um die Saison im schlechtesten Fall auf dem 6. Platz zu beenden. Aber auch das Bronzetreppchen ist noch nicht ganz außer Reichweite.

Zurück