Landesliga: Damen starten mit Niederlage

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Die Corona-Pandemie hat auch die Landesliga Nord der Damen fest im Griff. Hat diese Spielklasse bereits traditionell damit zu kämpfen, dass nur wenige Teams gemeldet werden, so kommt nun noch eine Flut von zurückgezogenen Mannschaften hinzu.

Mit nun nur noch fünf teilnehmenden Mannschaften und vor dem Hintergrund des Beschlusses des TTVSH, lediglich eine einfache Runde ohne Rückspiele abzuhalten, absolvierten unsere Damen ihr erstes von lediglich vier Spielen auswärts beim TSV Vineta Audorf.

In das Spiel am 25. September ging unser Team eigentlich als Favorit, hatte man doch in der Vorsaison noch eine Klasse höher in der Verbandsliga aufgeschlagen, während die Audorferinnen die Landesligasaison nur im Mittelfeld abschließen konnten. Doch während die Gastgeberinnen ihr Stammpersonal an Bord hatten, musste unsere Mannschaft auf einige arrivierte Spielerinnen verzichten.

So kam es, wie es kommen musste. Im Scheffler-System ohne Doppel, bei dem alle Einzel ausgespielt werden, konnten lediglich Ingrid Paulsen und Julia Sönder etwas Zählbares für unsere Farben holen. Ingrid war ein weiteres Mal dicht dran, musste sich Eckstein jedoch im fünften Satz knapp geschlagen geben. Alle anderen Partien gingen überraschend deutlich zugunsten der Audorfer Damen aus, so dass mit 10:2 (33:9) ein recht klares Ergebnis vermeldet werden musste.

Unsere Damen haben in den drei noch verbleibenden Begegnungen stets das Heimrecht. Die Saison endet, sofern nichts dazwischen kommt, mit dem Spiel gegen Friedrichsort bereits am 28.11.2020.

Zurück