Landesliga Nord: Damen überwintern auf Platz 3

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Nachdem sich unsere Damen in den letzten beiden Spielzeiten jeweils in den hinteren Tabellenregionen der Landesliga Nord tummelten (2016/2017: 8. Platz, 2017/2018: 7. Platz), scheint diese Saison einen weitaus erfolgreicheren Verlauf zu nehmen.

Im abschließenden Spiel der Hinrunde ging es am vergangenen Samstag gegen die SG GW-Nord/PSV aus Flensburg in heimischer Halle zur Sache. Die mit zahlreichen Ergänzungsspielerinnen angetretenen Nordlichter wollten sich unserem Team mit Julia Sönder, Bonita Laß, Karolin Schacht sowie Stella Haack nicht kampflos geschlagen geben und wehrten sich nach Kräften. So entbrannte ein interessantes Spiel, das zunächst völlig ausgeglichen verlief.

Julia und Stella hatten im Eingangsdoppel gegen Scherff/Harm in vier Sätzen das Nachsehen, doch Bonita und Karo glichen gegen Scherneck-Czech/Jacobsen ohne Satzverlust aus. Ebenso stark agierte Julia im Einzel gegen Harm, doch Scherff schaffte es, Bonita in fünf Sätzen niederzuringen. Dann mussten die Flensburgerinnen fünf Matches in Folge unseren Damen zum Einzelsieg gratulieren, was einer Vorentscheidung gleichkam. Jacobsen und Scherff brachten ihr Team noch einmal auf 4:7 heran, aber Julia gab sich gegen Scherneck-Czech mit einem klaren 3:0 keine Blöße und tütete den bereits 5. Saisonerfolg unserer Damenmannschaft mit 8:4 (29:14) ein.

Dank eines tollen Punktverhältnisses von 11:5 hat das Team zur Winterpause den 3. Platz sicher und bereits fünf Punkte Vorsprung auf Rang fünf. Am 26. Januar des kommenden Jahres soll die Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden, wenn zum Auftrakt der Rückrunde der Tabellenletzte aus Eckernförde in der Ferdinand-Geest-Halle erwartet wird.

Zurück