Landesliga Nord: Klarer Heimsieg der Damen

von Olaf Hinzmann (Kommentare: 0)

Am vergangenen Samstag hatte unser Damenteam den SV Friedrichsort zu Gast. In einem insgesamt einseitigen Duell gelang unserer Damenmannschaft ein nie gefährdeter Heimsieg.

Die Damen vom Westufer der Kieler Förde hatten um Verlegung gebeten, selber aber keine Halle zur Verfügung. So wurde das Spiel, das eigentlich in Friedrichsort hätte stattfinden müssen, in Schönkirchen ausgetragen.

Unsere Damen traten in der Aufstellung Wiebke Müller, Karolin Schacht, Ingrid Paulsen sowie Stella Haack an die Tische. Bereits aufgrund der Papierform war unser Team favorisiert, hatte man doch im Schnitt eine Spielstärke von 1.300 LivePZ-Punkten am Start, während es die Gäste nur auf 1.100 Punkte brachten. Die Concordinnen waren jedoch gewarnt, denn die Friedrichsorter hatten in ihrem Auftaktspiel ausgerechnet dem aktuellen Tabellenführer vom Rendsburger TSV einen Punkt abgeluchst. Dementsprechend konzentriert ging unser Team zu Werke, musste jedoch bereits in den Eingangsdoppeln Federn lassen, als Ingrid und Stella gegen Schultz/Richter in fünf Sätzen unterlagen. Wiebke und Karo glichen aber umgehend mit einem mühelosen 3:0 über Ziese/Bulut aus.

Auch die ersten Einzel verliefen noch ausgeglichen. Wiebke besiegte Kerstin Richter mit 3:1, Karo musste sich mit dem gleichen Ergebnis der Friedrichsorter Nr. 1, Barbara Schultz, geschlagen geben. Nun gaben unsere Mädels aber Gas und zogen Sieg um Sieg davon. Sechs Erfolge hintereinander, in denen nur noch ein Satz abgegeben wurde, ließen keine Zweifel am Sieg unseres Teams aufkommen.

So stand am Ende das deutliche Endergebnis von 8:2 (27:8) auf dem Spielberichtsbogen, mit dem unser Team die Auftaktniederlage gegen Breklum wettmacht.

Auch das Rückspiel gegen Friedrichsort wird in Schönkirchen stattfinden, da die Gäste durch die gewünschte Verlegung mit Heimrechttausch gem. den Regeln ihr Heimrecht in der Rückrunde verlieren.

Zurück